Gepostet vonWanderpirat

Welterbe-Gastgeber

»Gepostet von am Feb 7, 2014 in Wandern | Keine Kommentare

Welterbe-Gastgeber

Gut gebettet im UNESCO Welterbe Wer das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal besucht, wird von der Gastfreundlichkeit, den kulinarischen Genüssen und dem wunderbaren Service der Welterbe-Gastgeber begeistert sein. 18 Hoteliers und Gastronomen von Rüdesheim bis Koblenz haben sich auf beiden Seiten des Rheins als Welterbe-Gastgeber zusammengeschlossen. Mit einer gemeinsamen Servicephilosophie heißen sie die Besucher der Region willkommen und sind die offiziellen Botschafter dieses einzigartigen Welterbes. Heimatverbunden liefern sie auf ganz unterschiedliche Art und Weise Informationen zum Oberen Mittelrheintal. Manchmal ganz klassisch mit Brochüren und Hinweisen zu den kulturellen Highlights, manchmal genussreich durch die kulinarischen Erlebnisse der Speisen...

mehr

Rüdesheimer Kaffee

»Gepostet von am Feb 2, 2014 in Tipps & Tricks | Keine Kommentare

Rüdesheimer Kaffee

“Wenn einem also Gutes widerfährt, das ist schon einen Asbach Uralt wert…” Das ist wohl einer der bekanntesten Werbeslogans in der Geschichte der TV-Werbung. Wer kennt ihn nicht? Aber wussten Sie, dass der Firmensitz von Asbach Uralt in Rüdesheim liegt? Seit 1892 ist die kleine Stadt am Rhein Sitz für die Herstellung des ältesten deutschen Weinbrands. Hugo Asbach, von Beruf Destillateur, machte sich in jenem Jahr mit seiner “Export-Compagnie für deutschen Cognac” selbstständig, nachdem er einige Zeit in Frankreich gelebt hatte. Bis 1991 war die Firma in Familienbesitz. Heute gehört sie zum Unternehmen Underberg. Als Hugo Asbach seine Firma gründete, wollte er im Vergleich zu den französischen Produkten einen gleichwertigen...

mehr

Mainz

»Gepostet von am Jan 25, 2014 in Tipps & Tricks | Keine Kommentare

Mainz

Domstadt, Faschingshochburg und Medienmetropole – Mainz! Und nicht Köln! Falls irgendjemand bei den Schlagworten eher an Köln gedacht hat. Aber dort spricht man ja auch vom Karneval. Mainz ist die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz und ist gleichzeitig auch die größte Stadt dieses Bundeslandes. Die Stadt besticht nicht nur durch eine ereignisreiche und wechselvolle Stadtgeschichte, sondern auch durch ihre Sehenswürdigkeiten. Wer also an einem wanderfreien Tag ein wenig Stadtluft schnuppern möchte, der kann sich auf einen erlebnisreichen Ausflug freuen. Mainz ist Domstadt, denn der Dom ist die Bischofskirche der römisch-katholischen Diözese Mainz. 2009 feierte der Dom sein 1000-jähriges Bestehen, er ist damit etwas älter als der Kölner Dom....

mehr

Kulturufer in Bingen

»Gepostet von am Jan 17, 2014 in Tipps & Tricks | Keine Kommentare

Kulturufer in Bingen

Alles nur Kultur, oder was? Auch wenn Wandern hauptsächlich Bewegung an der frischen Luft und durch Natur und Landschaften bedeutet, so kann Kultur durchaus Teil einer Wandertour sein. Wer in Rüdesheim seine Wandertour beginnt oder beendet, sollte ein wenig mehr Zeit einplanen, um einen Abstecher nach Bingen zu machen. Der Ort auf der anderen Rheinseite hat mehr als nur Historisches zu Hildegard von Bingen, der Burg Klopp und dem Mäuseturm zu bieten. Alle Stunde bringt die Personenfähre Besucher von Rüdesheim nach Bingen. Und dann ist man auch schon da – am Kulturufer Bingen. Das Gelände zwischen Autofähranleger und den ehemaligen Gleisanlagen am Rheinufer wurde 2008 für die Landesgartenschau Rheinland-Pfalz vollständig neu gestaltet. 1,3 Millionen...

mehr

Umweltschonendes Wandern

»Gepostet von am Jan 13, 2014 in Wandern | Keine Kommentare

Umweltschonendes Wandern

Auch Mutter Natur braucht Freiräume Wandern ist toll! Ausrufezeichen. Für mich allein deshalb, weil es Zeit an der frischen Luft und in der Natur bedeutet. Endlich kann ich meinen Blick schweifen lassen und in die Ferne sehen. Das meine ich noch nicht einmal metaphorisch, sondern ganz wörtlich. Ich baue Stress ab, kann den Kopf ausschalten und mich an den Dingen erfreuen, die die Natur für mich bereit hält. Vögel zwitschern, Schmetterlinge flattern durch die Luft (zumindest in den wärmeren Jahreszeiten), das eine oder andere Wildtier ist zu sehen und am Wegesrand blühen herrliche Blumen. Einfach schön! Um so mehr ärgert es mich, wenn ich Müll in der Natur rumliegen sehe. Oder wenn sich so genannte Naturfreunde lautstark durch den Wald bewegen. Oder wenn...

mehr