Freizeittrend Wandern

» Gepostet von am Aug 31, 2012 in Wandern | Keine Kommentare

Freizeittrend Wandern

Trendsport Wandern! Wandern ist in!

Als ich Kind war, ein Kind aus der Großstadt, haben meine Freunde, die mit ihren Eltern in die Berge zum Wandern gefahren sind, immer gestöhnt. Wandern galt als “Alte-Leute”-Hobby für Menschen jenseits der 55, die mit Stock, rotkariertem Tuch aus dem Rucksack hängend und Kniebundhosen stramm durch die Alpen laufen. Man hat sie für ihre Ausdauer bewundert, andererseits auch gerne belächelt als wären diese Menschen leicht irre, und mit den Mitschülern hatte man Mitleid. Die armen Freunde, die nicht einfach faul am Strand in der Sonne bruzeln konnten und hin und wieder von der Mama ein Eis vorbei gebracht bekamen, sondern die sich ihre Brotzeit und ihr Abendessen auch noch hart erwandern mussten. Manche haben damals schon behauptet, es würde tatsächlich Spaß machen. Nur so recht glauben wollte man ihnen nicht. Wandern hatte das verstaubte Image deutscher Vereinskultur und Volksliedern.

Wie sich die Zeiten ändern! Heute sinkt das Durchschnittsalter der Wanderfreunde rapide, denn immer mehr junge Menschen entdecken für sich die Freuden des Wanderns. Das Durchschnittsalter liegt mittlerweile bei 42 Jahren. Sei es in den Bergen im Urlaub, als Fastenwandern oder als Tagestripp zum Entspannen und Genießen. Wandern ist längst Trendsport in Deutschland. Etwa 35 Millionen Deutsche wandern. Die Gründe dafür sind vielfältig. Sie möchten vom Alltag abschalten, die Natur genießen, Seele und Geist regenerieren und etwas für die Gesundheit tun. Wandern ist gesund und fast so effektiv wie Laufen bzw. Joggen. Wandern bringt den Kreislauf in Schwung, stärkt das Herz und  fördert die Fettverbrennung. Und das ganz nebenbei wohl gemerkt, denn für die meisten Wanderer steht das Naturerlebnis und die gemeinsame Zeit mit Freunden und Lebenspartner im Vordergrund. Die Ruhe und die Stille der Natur, das pitoreske Erlebnis der Berglandschaft und die malerisch-zauberhaften Täler lassen Hektik, Handy und Laptop vergessen. Es ist ein Stück weit die gesuchte Einsamkeit und gewollte Nichterreichbarkeit, die insbesondere junge Menschen gestresst vom Alltag und der Großstadt raus in die Natur bringt. Wandern als ganzheitliche Erfahrung für Körper und Geist.

Wandern kann jeder in jedem Alter. Natürlich birgt es auch eine gewisse Unfallgefahr und ist eine Belastung für Füße und Fußgelenke. Deshalb gilt auch bei diesem Sport, sich gut aufzuwärmen und ein bisschen zu dehnen. Grundregel für das Tempo: Sich entspannt mit seinem Nachbar ohne zu schnaufen unterhalten können, auch wenn ein bisschen schwitzen dazugehört. Und wer konditionell noch nicht ganz so fit ist, der sollte öfter mal ein Päuschen einlegen. Eine kleine Sport-Apotheke mit Pflaster, Verbandsmaterial, Salben zur Wundheilung und Schmerzlinderung wie auch Sonnenschutz und gegebenenfalls Mückenschutz gehört in jeden Wanderrucksack, ebenso wie ausreichend Wasser und kleine Zwischenmahlzeiten. Natürlich sollte auch die Kleidung entsprechend sein. Und gutes Schuhwerk ist sowieso unerlässlich.

Also wandern Sie los! 35 Millionen allein in der Bundesrepublik können nicht irren! Es wird Ihnen gut tun. Glauben Sie es mir.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>