Artikel getaggt mit "loreley"

Mehr als 200 Jahre Rheinromantik

»Gepostet von am Nov 12, 2012 in Wandern | Keine Kommentare

Mehr als 200 Jahre Rheinromantik

Vom Vater Rhein Ja, der Rhein ist romantisch! Ganz besonders zwischen Mainz bzw. Wiesbaden und Bonn. Die vielen Burgen und Schlösser, die malerischen Ortschaften, die Weinberge, die schroffen Felsen sind einfach von märchenhafter Schönheit. Diese beflügelte schon vor über 200 Jahren Dichter und Maler zu künstlerischen Höchstleistungen, auch bekannt unter dem Begriff Rheinromantik. Darüber will ich heute ein bisschen bloggen. Für die Faktenliebhaber: Die Rheinromantik bezeichnet die künstlerische Umsetzung der Rheinlandschaft sowie der sagenumwobenen Geschichte während der kulturgeschichtlichen Epoche der Romantik, die eine Zeitspanne vom Ende des 18. bis ins späte 19. Jahrhundert umfasst. Friedrich Schlegel gilt als Begründer der Rheinromantik in...

mehr

Von Kaub nach St. Goarshausen

»Gepostet von am Okt 31, 2012 in Rheinsteig Etappen | Keine Kommentare

Von Kaub nach St. Goarshausen

Die Königsetappe! Nichts für schwache Nerven! Am letzten Sonntag war nach kurzem Wintereinbruch ja nun wirklich kaltes, aber sonniges und damit perfektes Wander-Wetter. Ein guter Tag, um in diesem Jahr noch die Köngisetappe des Rheinsteigs zu wandern! Der Streckenabschnitt von Kaub nach St. Goarshausen gilt als eben solche und verlangt so ziemlich alles von einem ab. Hier kurz die Eckdaten: Die Etappe ist 22 Kilometer lang und dauert in etwa sieben Stunden. Sie gilt als schwer und erfordert ein Maximum an Kondition. Sie ist die längste Etappe des Rheinsteigs und summiert mehr Höhenmeter als andere Abschnitte. Die Strecke ist also nichts für Wanderanfänger oder konditionell schwache Wanderer. Das ist eigentlich sehr schade, denn diese Etappe sorgt auch für...

mehr

Das obere Mittelrheintal

»Gepostet von am Aug 14, 2012 in Wanderregion Rheinsteig | Keine Kommentare

Das obere Mittelrheintal

“Und das hat mit ihrem Singen die Lore-Ley getan” Wir sind im oberen Mittelrheintal angekommen! Sagenumwoben liegt in diesem Teil des Rheinsteigs die Loreley bei Sankt Goarshausen, der Felsen mit seiner schönen Blonden, die mit ihrem betörnenden Gesang die Schiffer ins Unglück und damit in den unvermeidlichen Tod getrieben haben soll. Die Liedzeile in der Überschrift stammt aus Heinrich Heines “Lied von der Loreley” aus dem Jahr 1824. Clemens von Brentano schrieb schon etwa 20 Jahre früher eine Ballade zur Loreley und ihre Sage. Er inspirierte damit nicht nur Heine, sondern auch Eichendorff und viele andere, aber ich schweife ab. Heute erinnert auf dem Felsen eine Statue der Künstlerin Natasha Alexandrowna Prinzessin Jusoppow von...

mehr