Artikel getaggt mit "Niederwalddenkmal"

Assmannshausen

»Gepostet von am Dez 5, 2013 in Tipps & Tricks | Keine Kommentare

Assmannshausen

Es muss nicht immer Weißwein sein Man einer glaubt, es gäbe nur Weißwein aus dem Rheingau. Sicherlich ist der Riesling, die meist angebaute Rebsorte im Rheingau und am Mittelrhein allgemein. Aber es gibt auch Rotwein, der wohlbekömmlich schmeckt und der seit den Römern durchaus Tradition am Rhein hat. Und so wie es nicht nur Weißwein im Rheingau gibt, findet man auch in Rüdesheim noch mehr als nur die Drosselgasse. Etwas abseits vom Touristentrubel dieses Straßenzuges, quasi einmal um die Ecke nämlich, liegt ein kleiner, malerischer Ort namens Assmannshausen. Dieser ist offiziell ein Stadtteil von Rüdesheim, durch die geographischen Bedingungen wirkt Assmannshausen aber sehr eigenständig. Gleichzeitig ist dieses Fleckchen Erde wohl die bekannteste...

mehr

Produkttest “Wanderschuh”

»Gepostet von am Sep 23, 2012 in Tipps & Tricks | Keine Kommentare

Produkttest “Wanderschuh”

Im Test: Der Jack Wolfskin All Terrain Texapore Wanderschuh Irgendwann ist jeder Schuh mal durch und fertig gelaufen. So erging es mir auch mit meinen Wanderschuhen und es wurde schlicht an der Zeit, mal ein paar neue zu kaufen. Bei Schuhgröße 47 ist das nicht immer ganz so einfach. Aber schließlich habe ich mich für die Jack Wolfskin All Terrain Texapore entschieden. Diese hatten schon in anderen Produkttests gute bis sehr gute Noten erhalten und sich auch bei der Anprobe bereits sehr gut angefühlt. Der Jack Wolfskin All Terrain Texapore ist – wie der Name schon verrät – für jedes Gelände geeignet, ein guter Allround-Schuh für das Mittelgebirge und leichte Höhenlagen. Also genau das Richtige für mich. Vom Angucken allein jedoch läuft sich...

mehr

Von Rüdesheim nach Lorch

»Gepostet von am Jul 18, 2012 in Rheinsteig Etappen | Keine Kommentare

Von Rüdesheim nach Lorch

Adé, Du schöner Rheingau! Herzlich Willkommen im Mittelrheintal! Es ist Sommer. Ein deutscher Sommer. Heißt, wer ein Schön-Wetter-Wanderer so wie ich ist, der hat zur Zeit definitiv schlechte Karten. Aber am Samstag konnte man durchaus ein paar Kilometer wandern, nur die Regenjacke sollte man sicherheitshalber im Rucksack haben. Gesagt, getan! Es ging mal wieder mit dem Auto nach Rüdesheim und ich parkte wie üblich am Bahnhof. Diesmal hatte ich Großes vor: ich wollte den Rheinsteig entlang von Rüdesheim nach Lorch. Das ist eine Etappe von 20,3 Kilometern Länge, einer Dauer von 6,5 Stunden und einem mittleren Schwierigkeitsgrad. Für mich geht es am Vormittag los. Schließlich hat es die Strecke konditionell in sich und ich will genügend Zeit und...

mehr

Rheinsteig im Rheingau

»Gepostet von am Jul 5, 2012 in Wanderregion Rheinsteig | Keine Kommentare

Rheinsteig im Rheingau

Der Rheingauer Rheinsteig Der Rheingau! Schön ist es hier! Mit seinen sanften Hügeln und Weinbergen, den weiten Wiesen und Wäldern und den sprudelnden, quellfrischen Bächen wirkt es fast so, als ob die Sonne hier immer ein bisschen heller, ein bisschen länger und ein bisschen wärmer scheint. Ganz klar – im Rheingau lässt es sich aushalten. Der Rheinsteig nimmt in Wiesbaden seinen Anfang und verläuft ein kurzes Stück direkt am Rhein, zum größten Teil aber eben durch jene Weinberge, Wiesen und Wälder. Es lässt sich vortrefflich darüber streiten, ob die Etappe Rüdesheim nach Lorch noch zum Rheingauer Rheinsteig zählt oder nicht. Ich bin der Meinung, sie tut es! Und deshalb besteht der Rheingauer Rheinsteig für mich aus fünf Etappen. Die...

mehr

Kerstin’s Tipp: Ringticket Tag

»Gepostet von am Jun 25, 2012 in Wanderregion Rheinsteig | Keine Kommentare

Kerstin’s Tipp: Ringticket Tag

Landschaft, Wein und den Rhein geniessen – Tipp für den wanderfaulen Tag mit tollen Fotospots Für einen wanderfreien Tag empfehle ich immer gern das Ringticket mit Gondelfahrt, einer halben Stunde leichter Wanderung, Sesselbahn und Schiffstour. Zuerst gehts mit der Gondel hoch aufs Niederwalddenkmal. Dort oben angekommen hat man einen fantastischen Blick auf den Rhein und die umliegenden Weinberge. Der Fußmarsch zur Sesselbahn ist relativ flach, sodass auch Wanderer mit Muskelkater vom Vortag gut vorankommen. Vom Niederwalddenkmal läuft man ca. eine halbe Stunde bis zur Sesselbahn, kommt an der Zauberhöhle vorbei und am sogenannten Rittersaal. Dieser tolle Ausguck ist ein guter Fotostop. Die Sesselbahn runter nach Assmanshausen führt direkt über das...

mehr