Artikel getaggt mit "Spätburgunder"

Assmannshausen

»Gepostet von am Dez 5, 2013 in Tipps & Tricks | Keine Kommentare

Assmannshausen

Es muss nicht immer Weißwein sein Man einer glaubt, es gäbe nur Weißwein aus dem Rheingau. Sicherlich ist der Riesling, die meist angebaute Rebsorte im Rheingau und am Mittelrhein allgemein. Aber es gibt auch Rotwein, der wohlbekömmlich schmeckt und der seit den Römern durchaus Tradition am Rhein hat. Und so wie es nicht nur Weißwein im Rheingau gibt, findet man auch in Rüdesheim noch mehr als nur die Drosselgasse. Etwas abseits vom Touristentrubel dieses Straßenzuges, quasi einmal um die Ecke nämlich, liegt ein kleiner, malerischer Ort namens Assmannshausen. Dieser ist offiziell ein Stadtteil von Rüdesheim, durch die geographischen Bedingungen wirkt Assmannshausen aber sehr eigenständig. Gleichzeitig ist dieses Fleckchen Erde wohl die bekannteste...

mehr

Das Weingut Thilo Strieth

»Gepostet von am Jul 19, 2013 in Tipps & Tricks | Keine Kommentare

Das Weingut Thilo Strieth

Auf Empfehlung des Hauses: Das Weingut Thilo Strieth Weingüter gibt es viele, aber in diesem kleinen Blogbeitrag möchte ich euch heute ein ganz besonderes Weingut ans Herz legen. Auch als besondere Empfehlung des Hotel Am Rheinsteig geht es um das Weingut Thilo Strieth. In toller Lage oberhalb von Rüdesheim und Assmannshausen – genauer im Ortsteil Aulhausen – liegt das Weingut Strieth, dass nun schon in fünfter Generation von der Familie betrieben wird. 2001 übernahm Fred das Zepter von Thilo Strieth und bewirtschaftet 3,5 Hektar mit Wein. Von seinen Reben sind etwa 60% Spätburgunder Steillagen und 40% Riesling. Die Steillagen erfordern Handarbeit. Fred Strieth legt viel Wert auf Qualität, was konsequenterweise zu einem ertragsreduzierten und...

mehr

Von Rüdesheim nach Lorch

»Gepostet von am Jul 18, 2012 in Rheinsteig Etappen | Keine Kommentare

Von Rüdesheim nach Lorch

Adé, Du schöner Rheingau! Herzlich Willkommen im Mittelrheintal! Es ist Sommer. Ein deutscher Sommer. Heißt, wer ein Schön-Wetter-Wanderer so wie ich ist, der hat zur Zeit definitiv schlechte Karten. Aber am Samstag konnte man durchaus ein paar Kilometer wandern, nur die Regenjacke sollte man sicherheitshalber im Rucksack haben. Gesagt, getan! Es ging mal wieder mit dem Auto nach Rüdesheim und ich parkte wie üblich am Bahnhof. Diesmal hatte ich Großes vor: ich wollte den Rheinsteig entlang von Rüdesheim nach Lorch. Das ist eine Etappe von 20,3 Kilometern Länge, einer Dauer von 6,5 Stunden und einem mittleren Schwierigkeitsgrad. Für mich geht es am Vormittag los. Schließlich hat es die Strecke konditionell in sich und ich will genügend Zeit und...

mehr